Download 23 Stundenkonzepte für Menschen mit Demenz: Werteorientierte by Helga Schloffer, Irene Gabriel, Ellen Prang PDF

By Helga Schloffer, Irene Gabriel, Ellen Prang

Beschäftigungsangebote, abgestimmt auf die Bedürfnisse Demenzerkrankter, in Einrichtungen zu organisieren und regelmäßig anzubieten, kostet nicht nur Ressourcen, sondern auch Ideen. Das Anleitungsbuch für Gruppenleiter in der Demenzbetreuung bietet 23 komplett vorbereitete Stundenkonzepte zu unterschiedlichen Themen, wie z.B. Freude, Familie, Tod, Kindheit, Essen, Arbeit. Durch die detaillierte Anleitung der einzelnen Beschäftigungsstunden benötigt die Gruppenleitung keine Vorkenntnisse, sondern kann sofort passende Stundenkonzepte in der Beschäftigung mit Demenzerkrankten ausprobieren. Die neuartige Methode der Validierenden Aktivierung wurde aus der Praxis heraus entwickelt. Sie nutzt Elemente der Biografiearbeit und der Validation und hat sich in der Betreuung von Menschen mit Demenz bewährt.

Eine hilfreiche Ideensammlung für Altenpflegerinnen und Gruppenleitungen in Pflegeeinrichtungen, Tagesgruppen und anderen Betreuungsangeboten für Menschen mit Demenz.

Show description

Read or Download 23 Stundenkonzepte für Menschen mit Demenz: Werteorientierte Gruppenarbeit - Validierende Aktivierung© PDF

Best geriatrics books

Case Presentations in Heart Disease

The ''Case Presentation'' sequence has demonstrated itself as a necessary relief for applicants getting ready for better examinations. This new version is meant to be of use as a self-assessment consultant for postgraduate scholars. all of the case displays were largely up to date take into consideration new administration recommendations, ideas and drug remedies, ten new situations were extra to increase the choice of universal instances in addition to to incorporate a few rarer stipulations.

Geriatric Medicine: An Evidence-Based Approach

This re-creation of a critically-acclaimed textual content, thoroughly revised and up-to-date, deals functional and accomplished insurance of the illnesses, universal difficulties, and therapy of older folks. development at the 3rd version, this revision will current a brand new process targeting Evidence-Based medication, with new chapters together with: body structure of getting older, scientific options of Prescribing for Older Adults, persistent illness administration, Prevention, Doctor-Patient communique matters, assets of discomfort within the aged, etc.

Cycling past 50

Traditional knowledge says that middle-aged cyclists may still decelerate and anticipate to accomplish much less as they get older. yet in biking prior 50, writer Joe Friel indicates cyclists that with right education and the precise perspective, the years after 50 might be their top ever. Written for cyclists of all types-road riders, mountain bikers, tune racers-this e-book presents an in-depth examine the complete variety of issues for biking effectively into and during center age.

Additional resources for 23 Stundenkonzepte für Menschen mit Demenz: Werteorientierte Gruppenarbeit - Validierende Aktivierung©

Sample text

5 Die Gruppe – wie finde ich die richtige »Mischung«? – 37 H. 1007/978-3-642-41737-5_3, © ­Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2014 3 30 3 Kapitel 3 • Praktische Umsetzung der personzentrierten Haltung Es stellt eine große Herausforderung dar und bedarf großer Sensibilität und Empathie, sich in die Welt dementer Menschen einzufühlen. ) gewinnt an Bedeutung. Wenn die analoge Welt der Sprache wegfällt, rückt der nonverbale Ausdruck in den Vordergrund und bleibt in fortgeschrittenen Stadien die einzige Verbindung.

Die sprachliche Kompetenz hängt aber auch vom Gebrauch der Sprache während der Lebenszeit ab. Wenn Reserven (mehrere Bezeichnungen für einen Gegenstand) gebildet werden konnten, stehen auch noch Begriffe zur Verfügung, wenn der Sprachschatz abbaut. Abläufe beschreiben Alltagsbezogenes Wissen abzurufen, in Worte zu kleiden und chronologisch zu ordnen – all das verlangt die Beschreibung von Abläufen, etwa die Arbeitsabläufe »Backen eines Kuchens«, »Heuernte«, »Einkochen von Marmelade«, »Wäsche waschen«, »Hausbau« etc.

Unbewusste spontane Bewegungen sollen allein durch die anregende Musik »provoziert« werden, ebenso Mitsingen oder -summen. Die Validierende Aktivierung will dabei möglichst ohne Anweisungen und Instruktionen auskommen. Prozedurale Gedächtnisinhalte, die auch noch bei fortgeschrittener Demenz erhalten bleiben, werden angesprochen, Anweisungen zu speziellen Bewegungsabläufen können leicht überfordern. Ä. abgerufen. Wieder bedarf es höchstens der Einladung der Gruppenleiterin, sich näher mit dem Gegenstand zu beschäftigen; was genau die Teilnehmenden damit tun und wie die Bewegungen ausgeführt werden, bleibt ihnen überlassen.

Download PDF sample

Rated 4.12 of 5 – based on 5 votes

Categories: Geriatrics